HEINRICH-HARTMANN-HAUS

Aktuelle Ausstellung

 

 

   

ZUEINANDER

Zeiterkundung_Landvermessung

 

 

Andreas S. Berndt / Jo Siamon Salich (Dresden

       

 

Ausstellung vom 23. August – 13. Oktober 2019

 

   

Andreas S. Berndt / Jo Siamon Salich: Performance "Schürfen_Auf Glück", 360° VR, 22. Juni 2019

 

Andreas S. Berndt, Falle, Pigmentdruck, Buntstift

 

Jo Siamon Salich, Aus der Serie: Goldige Zeiten II, Acryl auf Papier

 

 

Andreas S. Berndt, was sagen du da eben, Pigmentdruck, Buntstift 

 

Jo Siamon Salich, PERCEPTION, Kreide, Acryl auf Papier

 

ZUEINANDER

Zeiterkundung_Landvermessung

Eröffnung am Freitag, 23. August 2019, um 19 Uhr
Die Künstler sind anwesend.


Was tun zwei aus Oelsnitz/Erzgebirge stammende Künstler, die sich morgens zufällig vor einer Dresdner Bäckerei treffen? Sie unterhalten sich. Übers Wetter, das Leben, die Liebe, die Kunst, sogar über die Kunst des Wetter- und Ausstellungsmachens. Und über noch vieles andere Unverzichtbare. Irgendwann fällt dann das Wort „Oelsnitz“. Jo Siamon Salich und Andreas S. Berndt sind beide in Oelsnitz/
Erzgebirge aufgewachsen – zeitversetzt und mit ähnlichen, aber auch ganz verschiedenen Erinnerungen. Die Timeline ihrer Entwicklung hat nicht dazu geführt, dass sie sich während ihrer Kindheits- und Jugendjahre in Oelsnitz begegnet sind. Erst viel später in Dresden, ihrer gemeinsamen Wahlheimat, trafen sie aufeinander – und hatten lange Zeit keine Ahnung vom gemeinsamen Ursprungsort.
Aus der kurzen Begegnung vor der Dresdner Bäckerei (2017) wuchsen Befragung, Erinnerung, Erzählung, Erläuterung, Klärung, Nachdenken, Ideen ... Und der Wunsch, künstlerisch zueinander zu finden und dies münden zu lassen in einer gemeinsamen Ausstellung im Oelsnitzer Heinrich-Hartmann-Haus: ZUEINANDER.

Die Ausstellung ist zweigeteilt: Im ersten Segment zeigen Jo Siamon Salich und Andreas S. Berndt eine Auswahl ihrer unabhängig
voneinander entstandenen Arbeiten aus früheren Dresdner Schaffensjahren. Im zweiten Teil stellen sie die erst in diesem Jahr entstandenen Ergebnisse ihrer Oelsnitzer Wald- und Straßen-Performance „Schürfen_Auf Glück“ vor: Bild/Text, Audio, Video: Zeiterkundung. Landvermessung.

 

Biografien:

Jo Siamon Salich, 1955 als Jörg Sonntag in Lichtenstein geboren, lebt seit seinem Studium an der HfBK Dresden 1979–1983 freischaffend in Dresden. Seine erste Ausstellung „RAUMBAU“ fand 1984 in Poznan/Polen statt und hier entwickelten sich viele Kontakte und Freundschaften. Er erhielt 1987 zur internationalen Grafikbiennale in Breslau eine Auszeichnung und wurde dann zu verschiedenen Pleinairs, Ausstellungen und Studienaufenthalten eingeladen.
Als Arbeitsgruppenleiter im Leonhardi-Museum Dresden organisierte er Performances, Konzerte und Ausstellungsprojekte bis hin zu dem „ALLTAG“-Projekt im Oktober 1989, bei
dem Künstler die Möglichkeit bekamen, mit ihren Aktionen im Museum auf die Situation in den Straßen von Dresden zurück zu reagieren. Als Gründungsmitglied der TransMedia-Akademie Hellerau organisierte er viele Medien-Workshops im Festspielhaus Hellerau und entwickelte eigene Medienprojekte und interaktive Performances. Seit dieser Zeit arbeitet
er hauptsächlich an medialen Projekten, interaktiven Räumen und Installationen und er war aktiv beteiligt an der Organisation der CYNETART, einem internationalen Festival für computergestützte Kunst.

Andreas S. Berndt, 1963 als Andreas Gottfried Berndt in Stollberg geboren, ist seit Mitte der 1980er Jahre Autor und Journalist in Dresden. Mit seinem Buch „von regen von erinnerung von ursachen. systematische poesie” (Buchlabor 1995), aus dem er ein Kapitel lithografierte, näherte er sich aus literarischer Perspektive der bildenden Kunst und stellte in einer Einzelausstellung und mehreren Ausstellungsbeteiligungen konkret-grafische Bild-Texte bzw. Text-Bilder aus.

 

Begleitveranstaltungen:
Sonntag, 22.9., 16 Uhr: Öffentliche Führung
Sonntag, 6.10., 16 Uhr: Galeriegespräch mit den ausstellenden Künstlern

Museumspädagogische Angebote für alle Altersstufen
Wir bitten um Anmeldung per Telefon oder E-Mail.

Weitere Führungen und museumspädagogische Angebote für Kindergärten und Schulklassen nach Vereinbarung.

HEINRICH-HARTMANN-HAUS
Untere Hauptstraße 16
09376 Oelsnitz/Erzgebirge
Telefon 037298 17756
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.heinrich-hartmann-haus.de

Öffnungszeiten
Do 9 – 17 Uhr
Fr, Sa, So 14 – 18 Uhr

Achtung: am 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit) geschlossen.